'73 Ford Ranchero 500

Ein Motor-Fahrzeug... 👊

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

...wie es dazu kam, Händler, Daten, Bilder, Fakten, Kauf, Ex-/Import, Custom!
----------------------------------------------------------------
Fortsetzungsgeschichte mit allem PiPaPo; von Anfang an...Stand: Dezember '23


Neulich, im Urlaub. 
September '23. 
Tatort: Noord-Holland.

Nachdem wir (Frautski und ich) schon etwa ein halbes Jahr innerhalb D gesucht hatten, dachten wir uns, es kann ja nicht schaden, sich auch mal in NL umzuschauen. Irgendwie scheinen die Leute dort sowieso "näher an der Quelle" zu sitzen, hat man den Eindruck. 

Und die Preise sind nicht so dermaßen abgehoben wie zu Hause, Stand 2023, obwohl die Tendenz im KFZ-Bereich ganz allgemein steigend ist, auch oder eben gerade bei Veteranen-Fahrzeugen.
Also, Umschauen in NL, wenn man schon mal dort ist.
Es sammelte sich dort im Urlaub eine gewisse Anzahl an interessanten Fahrzeugen auf unserem "Parkplatz" von mobile.de (mit Auswahl NL).

Darunter ein Ford Ranchero 500 aus 1973 (Gran Torino) in einem super-leckeren Farbkleid und in offensichtlich recht gutem, teil-restauriertem Zustand, den wir uns vielleicht während des Urlaubs dort anschauen wollten.
Und - plötzlich, kurz davor, war er weg, aus dem Netz...uahhhh...verkauft?

Da der Händler in Lisse ansäßig ist und wir ohnehin in Zandvoort (wie fast immer!) hausierten, beschlossen wir, ihm trotz der gelöschten Anzeige einfach mal einen Besuch abzustatten, auch, weil er ein großes Angebot hat, welches wir uns einfach mal live anschauen wollten...
...man weiss ja nie.

Also auf zu AutoMagic in Lisse...
...gesucht, gefunden.

Relativ unscheinbares Altbau-Gewerbegebiet. 
Diverse kleinere Betriebe dabei und an einer der Hallen prangt das Riesen-Logo von AutoMagic. Davor etwa 10 US-Oldies, diverse Modelle.
Neben dem Rolltor eine Stahltür...
...*klopfklopf*...
...unhörbar, ...
...also kurzerhand die Klinke gedrückt und...
...'rein da.

"Helloooo, anybody in here?" ins Halbdunkel getönt.
"Hejjj...sure, come in!" schallt es zurück von irgendwoher.
Langsam erkennt man, dass auch in der Halle locker 10 oder mehr weitere US-Cars schlummern und darüber thront eine große Holzgalerie und von irgendwo daher kam auch die Stimme.
"Hi there...we're tourists from Germany and we're just watching out for somewhat!" gebe ich bekannt.
"Oh, cool, cool...welcome. You guys want some koffie?"
"Bedankt. Koffie verkeert a.u.b.!"

Er bastelt den Kaffee oben...
...und unten gewöhnen sich die Augen langsam an das schummrige Licht und was steht da ganz hinten in der Ecke...

...huiii. Der 73er.

Als er eine Minute später mit dem Kaffee zu uns 'runterkommt, stellt er sich vor als Kees.
Inhaber von AutoMagic
Und ich sage, hey, der Ford war doch auf "mobile" und dann plötzlich weg, offline.
Und er sagt, ja, aber das ist nur irgendein Shit mit der Online-Plattform und das passiert ihm öfters mal. Der Wagen ist noch zu haben. Wie man sieht, steht er ja hier.

Um es vorweg zu nehmen, Kees ist schon irgendwie auch der (positive) Freak aus seinen Videos, aber so, wie wir Ihn kennengelernt haben, ist er vor allem ein ehrlicher und aufrechter Typ, der sich nach frühanfänglichen Rückschlägen vorgenommen hat, seinen Kunden vor allem spaßbringende Fahrzeuge auszuliefern und sofern es in seiner Macht steht, keinesfalls Probleme zu übergeben. 
Das ist nur die kürzeste Kurzform und es scheint zu stimmen, wie der bisherige Verlauf bestätigt. 
Später mehr dazu oder hier in seinen eigenen Worten.

Ich frage also zunächst nach der Geschichte des Ranchero bzw. danach, ob es überhaupt eine gibt.
Ja, es gibt ein bisschen was:
Der Ford lief laut Papieren bis etwa 2020/21 in Kalifornien. Wow, gut!
Sie importierten ihn und erster Besitzer in Europa wurde ein guter Freund von Kees.
Vorbesitzer in den US sind leider nicht bekannt, aber...

...einem der dortigen Besitzer ging wohl irgendwann der originale 3-Gang-Schalter auf die Nerven und es wurde umgerüstet auf ein inzwischen saniertes AOD-Automatikgetriebe mitsamt B&M-Sportshifter.
Also Overdrive, cool. Genau, was ich wollte...
...zwecks Mileage, aber auch einfach nur, weil es sich dann mit deutlich entspannterer Drehzahl im höchsten Gang und damit verbunden mit mehr Ruhe cruisen lässt.
Ja, hej, wir werden älter... ;-)

4P entspricht Medium-Green-Metallic...argh!¡

Da der originale Lack (medium-green-met.) wohl ziemlich scheisse aussah, entschloss man sich, das gute Stück neu zu lackieren und - es wurde richtig gemacht. 
Also, Scheiben raus, Motor raus, alle Leisten weg undundund...
...anschließend alles schön wieder verbaut mit offensichtlich neuen Dichtungen an Türen, Fenstern und Scheiben. Nirgendwo ist Gammel zu sehen, sehr fein. 
Nur am Door-Tag sieht man noch diesen Streifen vom Original-Lack. Siehe Bild.
Bin ich froh, dass die Jungs das erledigt haben. 
Grün in jeglicher Form ist noch nie gut für mich gewesen.

Der Lackauftrag ist tadellos und der Farbton sowieso.
Irgendeine Kopie des originalen Medium-Copper-Metallic von Ford, aber mit einem Hauch von burnt-orange und gold-brown. Stark! Ganz genau mein Geschmack.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Dazu schicke Moon-Räder (Smoothie-Wheels) in chrome, die Ladefläche wurde beschichtet, die Heckscheibe getönt, Sitze neu gepolstert und bezogen, Door-Panels und Himmel plus Sonnenblenden ebenso.

Ausserdem waren die originalen Armaturen wohl hinüber und so entschloss man sich hier, passende Platten in die Aussparungen zu setzen und dort insgesamt sechs neue Uhren zu montieren, die da wären: Tacho, Speedo, Oil-Pressure, Water-Temperature, Voltmeter und Fuel-Gauge, alles wunderbar beleuchtet in weiss/rot
Sieht in echt 100mal besser aus als auf den folgenden Bildern. Die wurden mit Blitz geschossen und geben es schlecht wieder...bessere habe ich aber (noch) nicht.

   

 



Im Innenraum ist als einzige Reminiszenz an die Vergangenheit das beinahe kaputte und hässlich-grüne Lenkrad erhalten geblieben, warum auch immer. Der Aschenbecher hängt minimal schief und es fehlt die linke Luftdüse im Dash sowie ein Knopfdeckel an der Heizungsverstellung.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Am Exterieur fand ich nichtmal einen Kratzer im Lack, das Chrom und die Leisten rundum sind tadellos. Leider fehlen die Bumper-Guards und das Ranchero-Emblem am rechten Fender sowie die Antenne. 
Und es gibt eine kleine Abschürfung am Gummi vorne rechts, naja.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Der Unterboden wurde original belassen...sieht tadellos aus mit einem winzigen Hauch von Flugrost hier und da. Aber alles total fest und sehr stabil. 
Tja, fast 50 Jahre Kalifornien und einen bzw. zwei Sommer in NL mit verschwindend wenig gefahrenen Meilen, da passiert eben da unten nicht viel.

Dazu wurde ein Double-Exhaust montiert, der auch relativ neu erscheint und einen passenden Sound ausballert, feinifein.
Sollte sich der deutsche TÜV querstellen und mir kein "kleines" Kennzeichen genehmigen, muss ich hier nochmal dran und die Endstücke etwas weiter nach aussen führen, weil diese sonst wohl direkt das "Kuchenblech" anpusten würden? Mal sehen, wenn es soweit ist.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Verantwortlich für den Sound ist, klar, auch der werksseitig montierte F-Code-Motor, natürlich V8, mit 302cui. Also der "kleinere" Motor mit "nur" um die 5000ccm.

Vergaser ist ein 2bbl-500cfm, darauf ein "offener" Edelbrock-Luftfilter
Es gibt ein paar Gimmicks zusätzlich. So ganz hat es sich mir noch nicht erschlossen und es ist mir eigentlich auch fast egal. 
Es sind z.B. originale Ford-Racing-Ventildeckel montiert und was da noch darunter versteckt ist und auch aussenrum, weiss ich jetzt noch nicht.
Achso, es gibt auch einen Aluminium-Kühler, wie man sehen kann, unter anderem!


An Ausstattung gibt es ansonsten nicht so viel, Servo-Lenkung und Bremskraftverstärker hat er, keine A/C, keine Cruise-Control, kein rechter Aussenspiegel. Letzteren werde ich nachrüsten.
Der Rest reicht mir wohl, so, wie er ist.

Um die Geschichte mit Kees' Freund, also dem letzten Besitzer des Wagens, noch zu vollenden - dieser verstarb (RIP) leider viel zu früh an grässlicher Krankheit und wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat seine Witwe die Sammlung an Fahrzeugen aufgelöst und der Ranchero ging wieder zurück zu Kees, wo er bis zu unserer Ankunft dort ganz hinten in einer seiner Hallen plaziert wurde und darauf wartete, entdeckt zu werden. 
Von uns!¡


Kees und ich krabbeln also unter dem Ford herum und kucken hier und da und er sagt, er will ihn mal anschmeissen und schwört, dass er die ganzen Monate nicht einmal angerührt wurde. Ich glaube ihm.

Er steckt den Schlüssel, macht die Zündung an, alles in den Armaturen leuchtet hell und ordentlich, er pumpt 3x am Gas, aktiviert damit den Choke, dreht den Schlüssel und zwei3 Motorumdrehungen später...
...WROOOOOOOOOOM.

Läuft.
Und die Halle erzittert. 
Wow. Gänsehaut und Begeisterung unserer- und auch seinerseits! 😎

Knappe Minute mit Choke, erneut kurzer Gas-Stoss...WROOOM.
Und er läuft schön blubbernd im korrekten Standgas vor sich hin.
So sehr ich mich bemüht habe, ich konnte keinerlei störendes Nebengeräusch hören, sondern nur tadellosen Motorlauf und Sound. 
Perfekt!

Tja, soviel erstmal dazu.
Wir sagten ihm, wir wären äußerst angetan, aber ich sagte ihm auch, dass ich aus Prinzip nicht jetzt sofort zusagen konnte und wollte.
Das musste erstmal kurz durchdacht werden und wenigstens eins2mal drüber geschlafen.
Er meinte, cool, cool, kein Problem. Danke für's Vorbeischauen. Jederzeit wieder.
Und es war wirklich keinerlei Gereiztheit darin zu erkennen, weil er vielleicht Zeit mit uns vergeudet hat. Im Gegenteil, es machte ihm auch Spass und man merkte das.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

So zogen wir also erstmal weiter und dachten alles ein bisschen durch. 
In NL kauft man Autos anders. Offensichtlich.
Als Deutscher bist Du an korrekteste Kaufverträge gewöhnt und Du bist es auch gewohnt, trotzdem beschissen zu werden von irgendwelchen schmierigen, großkotzigen Händlern, die nur Sprüche klopfen und nichts steckt dahinter.

Vielleicht ist es einfach nur Glück, auch in NL, gerade einen Typen wie Kees zu treffen, dem Deine Zufriedenheit offensichtlich auch nach dem Kauf wirklich wichtig ist und der nicht nur labert, sondern auch echt was macht dafür?

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Wir wissen es nicht, aber wir wissen, dass wir in Deutschland für den gleichen Preis oder sogar mehr diverse Halb-Leichen angesehen haben, die als perfekt angepriesen wurden und die Händler, darauf angesprochen, auch noch pissig werden und Dir den Tag versauen.
Als wenn es nicht reichen würde, stundenlang für nix und wieder nix durch die Gegend zu fahren, nur um dann ein teures Stück Scheisse anzusehen und wieder nach Hause zu fahren.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Also, kurz gesagt, entschlossen wir uns, am Tag der Abreise aus NL wiederum bei Kees zu halten und über Konditionen zu sprechen.
Dort gingen wir erstmal spasseshalber noch rüber in die andere Halle.
Die ist doppelt so groß und dort stehen wiederum etwa 20 krasse Fahrzeuge plus drei Harleys.
Er kann sich halt nur schwer trennen, muss aber gelegentlich eben doch was verkaufen, logo. 
59 Autos hat er derzeit laut eigener Aussage, davon gerade einige auf dem Weg zu ihm aus den USA. Aber das nur nebenbei.

Zwei Stunden oder mehr verbrachten wir also anschließend auf dem Galerie-Sofa in der ersten Halle und er erklärte, er hätte eine eigene Check-Liste, die abgearbeitet werden muss, bevor ein Auto seine Hallen verlässt. Er zeigte sie mir.
Diese Liste sei übertrieben pingelig, aber er bestehe darauf. Ein Fahrzeug darf keinen bekannten Fehler haben, wenn der Kunde es bekommt.
Das ist das Eine, was uns unter anderem dazu bewog, auf die bei uns übliche Probefahrt zu verzichten und das eben auch genau so hinzunehmen.
Das Andere ist, dass ich zusätzlich Wünsche äußern kann und er nach Absprache dann versucht, diese umzusetzen. Ich solle ihm einfach per WhatsApp Bescheid geben und wir kommunizieren dann auch darüber.

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Ich schicke ihm also von zu Hause aus die Wunschliste und eine Kopie meines Ausweises, damit er den Export aus NL anleiern kann. Dann noch eine Anzahlung von 1000€ hinterher. Das sei genug für ihn, um den Wagen aus der Halle zu holen und zu seinem Mechaniker zu bringen.

Der weitere Ablauf ist bisher wie versprochen...nur eine gute Woche später ist der Unterboden konserviert und ein neues Grant-Lenkrad in 15" wurde bestellt und ist bereits verbaut.
Das ebenfalls von mir gewünschte kontaktlose Zündmodul, PerTronix, ist schon montiert und dazu ein neuer Solenoid.
Dann läuft sein eigener Check laut Liste und Kleinigkeiten wie die fehlende Antenne, etc. werden noch gemacht. Ausserdem werden Hohlräume gewachst und noch ein paar weitere Dinge erledigt, die auf der Wunschliste standen. Dazu später mehr, wenn der Ford zu Hause ist. 
Überraschung... ;-)

Kees veranschlagte von Haus aus für seinen eigenen Check und das TuneUp so um die vier Wochen und da meine Wünsche auch noch dazukommen, zieht es sich vermutlich auch etwas weiter in die Länge. Bestellungen diverser Teile dauern bekanntlich, wenn etwas von Übersee kommt. Kann also gut sein, dass der Ford erst im Dezember oder sogar später zu uns kommt.
Das macht aber nichts. Ich sagte ihm ausdrücklich, dass ich es überhaupt nicht eilig habe und er könne sich Zeit lassen, denn mir ist es egal, ob der Wagen ab Dezember in der Scheune steht oder erst ab Februar.
Gefahren wird in dieser Zeit sowieso nicht!

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Wenn Kees überzeugt ist von dem Auto, gibt er grünes Licht. 
Daraufhin wird die Restsumme laut Invoice überwiesen und anschließend der Ford zu einer ebenfalls sehr renommierten Firma in Duisburg verbracht.
Diese wiederum kümmert sich um TÜV-Vollabnahme, das H-Gutachten und die neuen Fahrzeugpapiere für D. 
Alles im fix ausgemachten und per Invoice bestätigten Preis bei AutoMagic inklusive und sollte beim Gutachten oder der Abnahme etwas nachgebessert werden müssen, übernimmt das Kees.

So, und wenn das alles durch ist, kann ich ihn zulassen und abholen oder liefern lassen, je nach Witterung bis dahin...
...that's it!

Oldschool-Kauf per Handschlag! 
Es gibt also anscheinend auch in der Geschäftswelt tatsächlich noch Menschen mit Herz und Ehre. 
Kess ist einer davon. 
Wir sind begeistert und glauben auch nicht, dass da jetzt noch was in die Hose gehen wird.

Du suchst einen US-Klassiker?
Dann sieh bei AutoMagic ins aktuelle Angebot...Empfehlung!

Bilder fast alle von AutoMagic.nl!

Fazit:
Wir haben diesmal nicht sooo viel "geshoppt" in NL...
...nur ein US-Car und ein neues Salat-Besteck aus unserem Küchen-Laden in Den Haag.


Ich berichte dann, wie es weiterging. 
Nicht mit dem Salat-Besteck (obwohl das auch toll ist!), sondern mit dem Ford.
So lange, bis er "zu Hause" ist. Und dann geht es woanders weiter.

Doch bis dahin noch eine kleine Galerie-Zusammenfassung...

  

   

  

  

 

  

  
...mit Bildern von AutoMagic.nl!

---------------------------------------------------------

Update:
Der Ford ist Ende November in Kees' Werkstatt für den Export soweit fertiggestellt.
Update:
Am 14. Dezember erreicht der Truck Duisburg.
Update:
Anfang Januar '24 bekommt der Truck noch neue Fahrwerksgummis/-buchsen an diversen Stellen sowie rundum neue Bereifung, ohne weisse Schrift!
Update:
Mitte Januar erfolgreich durch die 21/23er-Abnahme!

...in progress.



Wartezeit überbrücken? Hier!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen